Das Einsteinjahr 2005


Herzlich Willkommen auf www.einsteinjahr.de – dem Internetauftritt zum Wissenschaftsjahr 2005.

 

 

Deutschland feierte 2005 das Einsteinjahr, eine gemeinsame Initiative von Bundesregierung, Wissenschaft, Wirtschaft und Kultur. Anlass waren der 100. Geburtstag der Relativitätstheorie und der 50. Todestag des weltberühmten Wissenschaftlers. 1905 veröffentlichte Albert Einstein fünf Aufsätze, die unser Weltbild tief greifend veränderten. Diese Arbeiten revolutionierten die klassische Vorstellung von Raum, Zeit, Materie und Energie.

 

 

Mit dem Einsteinjahr würdigte Deutschland einen Menschen, der die Welt bis heute fasziniert und begeistert. Albert Einstein, ein genialer Wissenschaftler, von der Weltöffentlichkeit bewundert - Physiker, Querdenker, Pazifist, Weltbürger und Visionär.

 

 

Das Einsteinjahr war das sechste in der Reihe der Wissenschaftsjahre, die seit dem Jahr 2000 mit jährlich wechselnden Themenschwerpunkten vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) zusammen mit der Initiative Wissenschaft im Dialog (WiD) ausgerufen werden. Ziel ist es, ein Forum für einen lebendigen und fächerübergreifenden Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft zu bieten sowie aktuelle Forschung transparent zu vermitteln.

 

 

Im Wissenschaftsjahr 2005 stand mit Albert Einstein erstmals kein Wissenschaftsgebiet, sondern eine berühmte Persönlichkeit im Mittelpunkt. Damit war der Anspruch verbunden, die Kenntnis von Leben, Werk und Wirkungsgeschichte Einsteins zu vertiefen und Menschen über die Faszinationskraft eines großen Wissenschaftlers und einer facettenreichen Persönlichkeit für Wissenschaft und Forschung zu begeistern – auch über das Einsteinjahr hinaus. Deshalb steht die zentrale Internetseite des Einsteinjahres 2005 weiterhin für Sie zur Verfügung und bietet Ihnen alle grundlegenden Informationen über Albert Einstein und das Einsteinjahr selbst.

 

Ein Logo bestehend aus Bild und Schrift. Bild: Eine Schwarz-Weiss-Aufnahme von Einstein. Schrift: Einsteinjahr 2005.
 
Eine Projektion mit folgendem Inhalt: Das schönste, was wir erleben können, ist das Geheimnisvolle.
Das Logo des Bundesministeriums für Bildung und ForschungDas Logo des WID